yb-bratislava03
Historischer Sieg: Froh über den perfekten Start ist Steve von Bergen (oben links) und Raphael Nuzzolo (unten rechts) wird noch lange von diesem Spiel erzählen. (Bild: ybforever.ch)
Artikel

«Ich kann meinem Sohn einmal sagen: ‹Ich war dabei!› »

«Viel besser ist schwer», meinte Steve von Bergen zum 5:0-Sieg gegen Slovan Bratislava und mahnte: «Es war ein perfekter Anfang, aber wir haben noch fünf Spiele». Weil es so schön war, schwelgte kurzpass.ch in Erinnerungen und fragte einige Young Boys nach ihrem schönsten Europa-League-Moment.

Souvenirs

Die Bitte, kurz etwas zu ihrem schönsten Europa-League-Moment zu sagen, brachte die Akteure ins Grübeln, doch alle fanden mehr oder weniger schnell eine Antwort.

  • Steve von Bergen (28 UEFA-Spiele, davon 14 EL):

«Das ist eine gute Frage. Vielleicht als wir gegen Galatasaray zu Hause mit Hertha Berlin vor 75‘000 Zuschauern gespielt haben. Okay, es waren 50‘000 Türken dort. Ein Auswärtsspiel in Berlin, aber trotzdem war das für einmal schön. Das ist eine sehr, sehr schöne Erinnerung.»

03.12.2008, UEFA-Cup Gruppenphase, Hertha Berlin-Galatasaray Istanbul 0:1, Steve von Bergen wurde in der 46. Minute eingewechselt und verursachte mit einem Handspiel den Penalty, der zum einzigen Tor durch Milan Baros führte.

  • Jan Lecjaks, Torschütze zum 1:0 (17 UEFA, 8 EL; 1 Tor):

«Vielleicht heute, weil ich getroffen habe. Aber ich habe auch schon gegen grosse Vereine gespielt wie Zenit St. Petersburg, das war auch speziell und auch gegen Ajax zu spielen war einer der grossen Momente für mich.»

18.09.2014, EL-Gruppenphase, BSC Young Boys-SK Slovan Bratislava 5:0, Torschützen: Lecjaks, Steffen, Nuzzolo, Nikci, Hoarau

Lecjaks spielte mit Anderlecht in der Saison 10/11 gegen Zenit (zwei 1:3-Niederlagen) und Ajax (0:3 und 0:2).

  • Scott Sutter (47 UEFA, 25 EL, 5 Tore):

«Europa League? Also nicht Champions League?» «Champions League geht auch.» «Also, dann war es das Spiel, als wir auswärts gegen Fenerbahçe gewonnen haben.»

04.08.2010, CL-Qualifikation, Fenerbahçe Istanbul-BSC Young Boys 0:1, Torschütze: Bienvenu

  • Raphael Nuzzolo, Torschütze zum 3:0 (23 UEFA, 7 EL; 5 Tore):

«Ich glaube, die schönsten Momente waren sicher beide Spiele gegen Liverpool. Trotz der 5:3-Heimniederlage und dort an der Anfield Road, das waren für mich schon Highlights. In einem so riesigen, so mystischen Stadion zu spielen, das wird für immer in meinem Kopf bleiben, auch wenn ich achtzig Jahre alt bin. Aber sicher ist das heute, wie vorher ein anderer Pressevertreter gesagt hat, der höchste EL-Sieg für YB in der ganzen Geschichte und das ist auch schön, dass ich meinem Sohn einmal sagen kann: ‹Ich war dabei! ›.»

22.11.2012, EL-Gruppenphase, Liverpool-BSC Young Boys 2:2, Torschützen: Shelvey, Bobadilla, Cole, Zverotić ; Nuzzolo wird nach 77 Minuten ausgewechselt

20.09.2012, EL-Gruppenphase, BSC Young Boys-Liverpool 3:5, Torschützen: ET Ojala, Nuzzolo, Wisdom, Ojala, Zarate, Coates, Shelvey (2x); Nuzzolo nach 69. Minuten ausgewechselt

  • Alain Rochat (31 UEFA, 10 EL; 1 Tor):

«Ich glaube das ist Empoli mit dem FC Zürich. Ich glaube es war ein Barragespiel für die Playoffs und wir haben Riesenprobleme gehabt in Empoli im Hinspiel und haben 2:1 verloren. Und dann Zuhause konnten wir noch 3:0 gewinnen. Sehr souverän mit einer super Stimmung und das ist eine gute Erinnerung.»

04.10.2007, UEFA-Cup-Qualifikation, FC Zürich-FC Empoli 3:0, Torschützen: Kollar, Abdi, Alphonse

20.09.2007, UEFA-Cup-Qualifikation, FC Empoli-FC Zürich 2:1, Torschützen: Piccolo, Antonini, Alphonse

  • Moreno Costanzo (26 UEFA, 11 EL; 3 Tore):

«Der schönste Moment war…das ist noch schwierig… Als wir weitergekommen sind im ersten Jahr und so das 1/16-Finale erreichen konnten. Das ist der Moment, der mir geblieben ist. In der Europa League zu überwintern ist nicht alltäglich und so war das sicher das Beste.»

01.12.2010, EL-Gruppenphase, BSC Young Boys-VfB Stuttgart 4:2, Torschützen: Degen, Progrebnyak, Schipplock, Sutter, Mayuka (2x); Costanzo wurde in der 56. Minute ausgewechselt. YB qualifizierte sich bereits in diesem vorletzten Gruppenspiel, dem legendären Schneespiel, für die k.o.-Phase.

Die Europa-League-Debütanten

Yvon Mvogo, Florent Hadergjonai, Leonardo Bertone, Samuel Afum, Renato Steffen und Yuya Kubo kamen zu ihren ersten Einsätzen in der Europa League und haben mit dem 5:0 schon einen sehr schönen internationalen Moment erleben dürfen.

  • Leonardo Bertone (4 UEFA, 1 EL):

«Es ist noch etwas frisch, aber das Schönste, was es gibt. Europäisch zu spielen ist alles.»

  •  Renato Steffen, Torschütze zum  2:0(5 UEFA, 1 EL; 3 Tore):

«Wir gehen immer gleich in die Matches. Ich konnte noch nie Europa League spielen, deshalb ist es umso schöner, dass wir das Spiel so bestritten und so gewonnen haben.»

Kommentar schreiben